Hypnose - Allgemeine Information

Viele Menschen scheuen Hypnose - meist, weil sie nicht wissen, was wirklich dahinter steckt. 

 

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie das Wort Hypnose hören? 

 

  • An ein Pendel vor Ihrer Nase? 
  • Menschen, die auf der Bühne wie Hühner gackern, weil sie völlig willenlos sind? 
  • Oder an Leute, die immer dann in einen tiefen Schlaf fallen, wenn jemand zufällig mit den Fingern schnippt?

 

Vergessen Sie das alles schnell. Die geschilderten Szenen sind eine Mischung aus Mythos und Show-Hypnose. Mit medizinischer Hypnose hat beides absolut nichts zu tun. Hypnose soll Kraft aus dem Unbewussten freisetzen.

 

Hypnose ist ein Trancezustand, ähnlich wie der Zustand des Halbschlafes, dieser Zustand hilft um in das Unterbewusstsein zu gelangen, wo sich im Laufe des Lebens "Dinge" ansammeln, die dann aus dem Unterbewusstsein heraus die Ursache für Probleme im Alltagsleben sind.


Im Trancezustand sind Sie jederzeit in der Lage ihren Willen zu äußern und auch mitzuteilen, wenn sie etwas stört oder sich nicht richtig anfühlt, bzw. sie Etwas benötigen.

 

Grundvoraussetzung für unsere gemeinsame Hypnosearbeit ist ihr fester Wille zur aktiven Mitarbeit im Veränderungsprozess.
Im Zustand der Hypnose können sie mit meiner Hilfe die Ursache bearbeiten. Es kann auch hilfreich sein, schon allein die Erkenntnis durch Hypnose zu erlangen, wo die Ursache liegt um dann mit diesem Wissen den Alltag zu meistern.
Dabei kann auch Zurückliegendes in Ihrem Leben durch Regression (bis zur Geburt) und auch darüber hinaus in Reinkarnation (frühere Leben) bearbeitet und geklärt werden.

 

Geschichte der Hypnose: 

Hypnose wird seit Tausenden von Jahren praktiziert. In Ägypten war sie den Pharaonen als „heilsamer Schlaf“ bekannt. Sie nutzten ihn, um neue Energie zu tanken und sich positive Suggestionen zuflüstern zu lassen.
Das Wort stammt aus dem Altgriechischen: hypnos = der Schlaf. Hypnose ist ein Zustand der Tiefenentspannung. Das heißt: Der Hypnotisierte bekommt noch alles um sich herum mit und hat trotzdem das Gefühl, zur Ruhe zu kommen und loslassen zu können.
Es ist also der ideale Zeitpunkt, um Veränderungsprozesse in Gang zu setzen. Denn Ängste und Blockaden sind im Unterbewusstsein verankert. Und an das kommt man während der Tiefenentspannung am besten heran.

Medizinische Hypnose ist eine Methode, die Verhaltensweisen langfristig verändern kann und soll. Und zwar in verschiedensten Einsatzbereichen: 

  • Gewichtsreduktion
  • Rauchentwöhnung
  • Depressionen
  • Ängsten
  • oder bei der Bekämpfung von Süchten. 


Stellen Sie sich einen Eisberg vor, dessen Spitze aus dem Wasser ragt. Dieser Eisberg steht für unsere Wahrnehmung.
Mindestens 90 Prozent unserer Handlungen werden unbewusst verarbeitet und gesteuert. 

Im Unterbewusstsein lagern alle unsere Glaubenssätze – positive und negative. Darunter Ängste, von denen wir nicht bewusst wissen, dass wir sie haben. Beispielweise könnten sie Ereignisse auslösen, die schon viele Jahre zurückliegen, die aber tief im Unterbewusstsein verborgen sind.
Hypnose wirkt in dieser Situation wie ein Hausputz: Negative Glaubenssätze fliegen raus, damit Platz für neue Denkmuster ist. Quasi eine Neuprogrammierung.

 

Hypnose ist allerdings kein Allheilmittel, bei Erkrankungen wie Psychosen oder schweren Depressionen ist ein Facharzt hinzuzuziehen. Die Methode der Hypnose kann in diesen Fällen Veränderungsprozesse in Gang setzen, aber keine Therapie oder Medikamente ersetzen.

 

(Quelle: Focus)

Kontakt:

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 1577 1528979

Schreiben Sie mich an unter

mandy_makan@yahoo.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mandy Makan